Herzogin Kate (38) gibt ein ehrliches Mama-Update! Aufgrund der aktuellen Krisensituation sind die Schulen in vielen Ländern größtenteils geschlossen. Das heißt für zahlreiche Eltern momentan: Sie müssen Lehrer spielen und selbst mit ihren Kids pauken! Dieses Unterfangen kann ganz schön nervenaufreibend sein – wie die Herzogin von Cambridge jetzt offen zugab: Vor allem ihr Ältester George (6) gibt sich beim Unterricht zu Hause bockig!

"George ist oft sehr verärgert, weil er einfach Charlottes Aufgaben machen möchte", schilderte die dreifache Mutter nun via Livestream in der Talkshow This Morning. Der Sechsjährige sei nämlich der Meinung, er könne die Aufgaben seiner jüngeren Schwester einfach viel besser erledigen als seine eigenen! Ihre "Spinnen-Sandwiches" seien außerdem "weitaus cooler als Lese- und Schreibaufgaben", scherzte Kate weiter.

Kate scheint auf jeden Fall eine strenge Lehrerin zu sein! Im vergangenen April enthüllte die 38-Jährige, dass sie ihre Kids über die Osterfeiertage mehr als nötig unterrichtet hat! "Verraten Sie es den Kindern nicht, aber wir haben es tatsächlich in den Ferien weitergeführt. Ich fühle mich sehr gemein", offenbarte sie gegenüber BBC.

Prinz George im Dezember 2019
Doug Peters/Empics
Prinz George im Dezember 2019
Prinz George an seinem ersten Schultag in London September 2017
Getty Images
Prinz George an seinem ersten Schultag in London September 2017
Prinz George und Prinzessin Charlotte
James Whatling / MEGA
Prinz George und Prinzessin Charlotte
Hättet ihr gedacht, dass Kate ihre Kinder aktuell selbst unterrichtet?651 Stimmen
200
Nein, aber das ist echt cool!
451
Ja – sie ist eben eine Vollblutmama!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de