Überraschungsauftritt bei der Fashion Week in Paris! In der französischen Hauptstadt tummeln sich zurzeit wieder etliche Stars und Sternchen, um die neuesten Modekreationen der Top-Designer zu begutachten. Auch die Luxusmarke Christian Dior ist wieder dabei und präsentierte am Dienstag die Frühlings- und Sommerkollektion der kommenden Saison. Die diesjährige Modenschau lief allerdings etwas anders ab als geplant: Eine Umweltaktivistin stürmte den Catwalk der Dior-Show!

Beim großen Finale des Events kletterte eine unbekannte Frau plötzlich auf den Laufsteg und mischte sich unter die Models. Dabei hielt die Aktivistin ein gelbes Banner hoch, auf dem "Wir sind alle Modeopfer" stand. Mittlerweile hat sich bereits die Umweltschutzgruppe Extinction Rebellion zu dieser Protestaktion bekannt. Damit habe die Gruppe auf die Auswirkungen aufmerksam machen wollen, die die Modeindustrie auf das Klima hat. Abgesehen von ihrem Plakat lief die Unbekannte allerdings ganz unauffällig über den Runway. Wie das Magazin Women's Wear Daily berichtet, hätten viele Zuschauer offenbar nicht einmal bemerkt, dass die Umweltschützerin nicht zur Show gehörte.

Pietro Beccari, der Geschäftsführer von Christian Dior Couture, nahm die Sache offenbar gelassen. "Es war für alle eine Überraschung. Es war so gut gemacht, man konnte nicht einmal sagen, was es genau sein sollte", scherzte er.

Models auf der Christian-Dior-Modenschau auf der Fashion Week in Paris, 2020
Getty Images
Models auf der Christian-Dior-Modenschau auf der Fashion Week in Paris, 2020
Eine Umweltaktivistin auf der Fashion Week in Paris
Getty Images
Eine Umweltaktivistin auf der Fashion Week in Paris
Pietro Beccari in Rom, 2017
Getty Images
Pietro Beccari in Rom, 2017
Was haltet ihr von der Protestaktion?151 Stimmen
70
Richtig coole Aktion!
81
Irgendwie unsinnig, wenn keiner bemerkt, dass es ein Protest ist.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de