Große Sorge um den Fußballspieler Raul Jimenez (29)! Am Sonntagabend empfing der Arsenal London den gegnerischen Fußballverein Wolverhampton Wanderers – auch als Wölfe bekannt – im heimischen Emirates Stadium. Der zehnte Spieltag der englischen Premier League endete 2:1 für die Gäste im gelben Trikot. Nur einer konnte sich nicht mitfreuen: Zu Beginn des Spiels war der Stürmer der Wölfe, Raul Jimenez, mit Arsenal- Verteidiger David Luiz zusammengestoßen. Raul erlitt dabei einen Schädelbruch und musste sofort ins Krankenhaus!

Bei einem Zweikampf im gegnerischen Strafraum waren die Köpfe der beiden Fußballspieler gegeneinander gerasselt, woraufhin beide Spieler am Boden liegen blieben. Wie die Daily Mail berichtete, musste der Mexikaner Raul sofort operiert werden. Nach dem Spiel konnte Trainer Nuno Espírito Santo sein Team und die Fans glücklicherweise schnell beruhigen: "Er ist bei Bewusstsein. Es geht ihm den schweren Umständen entsprechend gut." Raul fühle sich wohl, habe bereits seine Partnerin Daniela gesehen und ruhe sich aus. Allerdings werde er für einige Tage zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben müssen.

Den brasilianischen Abwehrspieler von Arsenal hatte es weniger hart getroffen. Mit einem Verband um seine Platzwunde konnte er sein Team bis zur Halbzeit unterstützen. Rauls Verein ließ nach dessen Verletzung verlauten, dem Kicker und seiner Familie nun Privatsphäre zu gewähren, bis es weitere Neuigkeiten zum Gesundheitsstatus gebe.

David Luiz und Raul Jimenez verletzt am Boden, Premier League-Spiel im November 2020
Getty Images
David Luiz und Raul Jimenez verletzt am Boden, Premier League-Spiel im November 2020
Raul Jimenez und Conor Coady kollidieren mit David Luiz, Premier League-Spiels November 2020
Getty Images
Raul Jimenez und Conor Coady kollidieren mit David Luiz, Premier League-Spiels November 2020
Raul Jimenez, Fußballspieler
Getty Images
Raul Jimenez, Fußballspieler
Habt ihr das Fußballspiel Arsenal gegen Wolverhampton Wanderers am Sonntag verfolgt?234 Stimmen
46
Na klar! Das durfte man nicht verpassen.
188
Ne, ich bin kein großer Fußballfan.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de