Das war wohl ein ziemlich stiller Abschied! In der schrägen Gesangsshow Pretty in Plüsch traten Stars wie Jessica Paszka (30) und Jimi Blue Ochsenknecht (28) mit Puppen auf – hinter diesen versteckten sich Gesangstalente wie Jeanette Biedermann (40) oder Mandy Capristo (30). Jedoch kam die Show bei den Zuschauern anscheinend nicht besonders gut an, sodass sie vorzeitig bei Sat.1 aus dem Programm genommen wurde – und selbst beim vorgezogenen, gestrigen Finale waren die Quoten alles andere als gut!

DWDL zufolge waren die Quoten des Finales noch schlechter als die der ersten Folge – insgesamt verfolgten nur noch rund 770.000 Menschen die Puppen-Show im Fernsehen. Somit erreichte das Format beim Gesamtpublikum lediglich einen Marktanteil von kläglichen 2,6 Prozent. Da sich dieser Abwärtstrend bereits angedeutet hatte, war "Pretty in Plüsch" zuvor von Sat.1 schon um eine Folge verkürzt worden – daher fand das Finale bereits in dieser Woche statt.

Die Quoten spiegelten sich in dem Online-Feedback der Zuschauer – offenbar schien die Sendung nicht unbedingt auf große Begeisterung zu stoßen. "Oh mein Gott, ich konnte es nicht lassen und hab noch mal eingeschaltet. Hunziker (43) noch schlechter als letzte Woche und dieses ewig lange Gelaber mit den Puppen, das hält ja niemand aus", ätzte eine Twitter-Userin beispielsweise.

"Pretty in Plüsch – die schrägste Gesangsshow Deutschlands" seit Freitag, 27. November 2020 auf Joyn

Mandy Capristo und Massimo Sinató
SAT.1/Julia Feldhagen
Mandy Capristo und Massimo Sinató
Jimi Blue Ochsenknecht und Polly bei "Pretty in Plüsch"
SAT.1/Julia Feldhagen
Jimi Blue Ochsenknecht und Polly bei "Pretty in Plüsch"
Jimi Blue Ochsenknecht und Jeanette Biedermann bei "Pretty in Plüsch"
SAT.1/Julia Feldhagen
Jimi Blue Ochsenknecht und Jeanette Biedermann bei "Pretty in Plüsch"
Hättet ihr erwartet, dass das Finale so floppt?395 Stimmen
340
Ja, wundert mich nicht. Mir hat's nicht gefallen.
55
Ich kann das nicht verstehen. Die Show war doch der Wahnsinn!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de