Wie sorgten die Bridgerton-Macher für so viel Erotik? Die beliebte Netflix-Produktion dreht sich um die Liebesgeschichte zwischen Daphne Bridgerton (gespielt von Phoebe Dynevor, 25) und dem Herzog Simon Basset (gespielt von Regé-Jean Page). Das Skript der Serie hielt für die Schauspieler so einige intime Passagen bereit und es fielen bei den Stars oft alle Hüllen. Doch wie liefen die Dreharbeiten für diese Szenen ab?

"Wir haben die Sexszenen geprobt wie Stunts. Ich wusste genau, wann der Kerl seine Hand in welchem Moment wo hinlegt", offenbart Phoebe gegenüber Guardian. Mit Matten sei zudem dafür gesorgt worden, dass zwischen den Darstellern immer eine Barriere war. "Es war viel aufwendiger choreografiert als unser Tanzprogramm, deswegen habe ich mich nie entblößt gefühlt", erinnert sich die 25-Jährige zurück.

Jonathan Bailey (32), der Daphnes Bruder Anthony verkörpert, plauderte im Interview mit Lorraine ebenfalls über die intimen Aufnahmen: Bei einer seiner Szenen hätte erst mal eine Visagistin anrücken müssen, um ihm den Hintern zu pudern. "Es gab den Moment, in dem während der Dreharbeiten gesagt wurde: 'Können wir die Kniehosen bitte noch etwas runterziehen?' Als ich sie runterzog, sagten sie: 'Kann er bitte geschminkt werden?'", erklärte er die Hintergründe.

Regé-Jean Page und Phoebe Dynevor in der Serie "Bridgerton"
Liam Daniel/Netflix
Regé-Jean Page und Phoebe Dynevor in der Serie "Bridgerton"
Phoebe Dynevor, Schauspielerin
Getty Images
Phoebe Dynevor, Schauspielerin
Jonathan Bailey bei einem Event in London im November 2019
Getty Images
Jonathan Bailey bei einem Event in London im November 2019
Wie findet ihr solche Einblicke hinter die Kulissen?836 Stimmen
807
Super, bitte mehr davon.
29
Ich finde das ganz schön langweilig.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de