Fler (38) ist ganz offensichtlich der Kragen geplatzt! Derzeit steht der Rapper wegen diverser Straftaten, darunter Fahren ohne Führerschein, Beleidigung und Sachbeschädigung vor Gericht. Die Vorfälle ereigneten sich zwar bereits vor einigen Jahren, der Prozess wurde nun aber neu aufgerollt. Während der Musiker bei einem vergangenen Termin von seinem auf Aussageverweigerung Gebrauch machte, trieb er es diesmal sogar noch bunter: Fler verließ einfach wutentbrannt den Saal!

Wie Bild berichtete, soll es bereits zu Beginn des dritten Verhandlungstages vor dem Berliner Amtsgericht Tiergarten zu einem kurzen Wortwechsel zwischen Fler und der zuständigen Staatsanwältin gekommen sein. Der Grund: Patrick Losensky, wie der Rapper mit bürgerlichem Namen heißt, fühlte sich von einem Journalisten provoziert. "Entweder der verschwindet, oder ich gehe", stellte der 38-Jährige klar. Immerhin sehe es Fler als künstlerische Freiheit, sich wie ein Rapper zu verhalten. "Ich bin kein Gewalttäter. Was ich sage, sind künstlerische Darbietungen", erklärte er.

Die Staatsanwaltschaft sieht diese Aussagen allerdings etwas anders: "Sie meinen, das ist alles die Verwirklichung von Kunstfreiheit, was Sie tun? Es gibt Regeln." Doch das stieß bei Fler auf taube Ohren. "Was reden Sie, mann, so ein Blödsinn, reicht mir", wetterte der "Atlantis"-Interpret, sprang auf und verließ angeblich fluchtartig den Gerichtssaal.

Fler im Amtsgericht Moabit
Instagram / fler
Fler im Amtsgericht Moabit
Fler im Jahr 2006 bei "The Dome"
THÜRINGEN PRESS
Fler im Jahr 2006 bei "The Dome"
Habt ihr mitbekommen, dass Fler gerade wieder vor Gericht steht?319 Stimmen
170
Ja, das war mir bekannt!
149
Nein, das ist mir neu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de