Die Fans von Diego Maradona (✝60) können seinen Tod nicht einfach so hinnehmen. Im vergangenen November erlitt die argentinische Fußballlegende einen Herzinfarkt und verstarb infolge dessen. Bislang ist die genau Ursache dafür aber noch völlig ungeklärt. Während seinem Leibarzt Leopoldo Luque fahrlässige Tötung vorgeworfen wird, behauptet ein anderer Arzt, Diego habe sein Ableben selbst herbeigeführt. Seine Anhänger sind sich aber sicher: Der einstige Sportler wurde getötet!

In Buenos Aires gingen am vergangenen Mittwoch Hunderte von argentinischen Fußballfans auf die Straße, um für den Verstorbenen zu demonstrieren. "Maradona wurde zum Sterben zurückgelassen, und es ist nicht fair, dass eine Person, die Argentinien so viel gegeben hat, so endet", meinte einer der Passanten während des Protests gegenüber Daily Mail. Auch seine Kinder Dalma, Gianinna, Diego Fernando und seine Ex-Frau Claudia Villafane waren bei dem Marsch anwesend.

Der 60-Jährige war nur wenige Wochen nach einer Gehirnoperation gestorben. Die zuständigen Ermittler untersuchen aktuell die gesundheitliche Versorgung nach dem Eingriff, die er vor seinem Tod erhalten hatte. Sollte es sich hierbei tatsächlich um fahrlässige Tötung handeln, könnten dem Schuldigen am Ende bis zu 15 Jahre Gefängnis blühen.

Die Fußballlegende Diego Maradona
Getty Images
Die Fußballlegende Diego Maradona
Diego Maradona, ehemaliger Fußballprofi
Getty Images
Diego Maradona, ehemaliger Fußballprofi
Diego Maradona im September 2019
Getty Images
Diego Maradona im September 2019
Habt ihr die Proteste von Maradonas Fans mitbekommen?36 Stimmen
30
Nein, das ist an mir vorbeigegangen.
6
Ja, das habe ich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de