Daniel Gielniak (29) gibt einen ausführlichen OP-Bericht! Vor wenigen Tagen zeigte der ehemalige Bachelorette-Teilnehmer auf Social Media das Ergebnis seiner Haartransplantation. Beim Kampf um Melissas (25) Herz hatte man den Paderborner im vergangenen Jahr noch mit nahezu kahlem Kopf kennengelernt, jetzt hat er sich für den Traum vom vollen Haar unters Messer gelegt. Im Gespräch mit Promiflash verriet Daniel, wie der Eingriff verlaufen ist und wie es ihm aktuell geht.

"Die Betäubungsspritzen waren schon unangenehm, jedoch kein Weltuntergang. Die OP verlief reibungslos und schmerzfrei", erinnerte er sich an den Transplantationsvorgang. Er sei dafür nach Istanbul geflogen, direkt vom Flughafen abgeholt und in ein Hotel gebracht worden. Nach dem Termin in der Klinik, der rund acht Stunden gedauert hatte, und einem Kontrolltermin am nächsten Tag, sei es schon wieder Richtung Heimat gegangen. "Ging alles ziemlich schnell, aber bin total zufrieden. Schmerzen habe ich überhaupt keine", erklärte der 29-Jährige im Interview.

Doch warum hat sich Daniel überhaupt zu der OP entschlossen? Er habe sich einfach seine volle Haarpracht aus vergangenen Tagen zurückgewünscht. "Ich möchte in Zukunft auch etwas variieren können mit verschiedenen Frisuren", wünschte er sich und freut sich offenbar darauf, bald weniger mit Cap oder Hut unterwegs zu sein.

Daniel Gielniak, Ex-Bachelorette-Teilnehmer
Instagram / daniel__gielniak
Daniel Gielniak, Ex-Bachelorette-Teilnehmer
Bachelorette-Star Daniel Gielniak nach seiner Haartransplantation
Instagram / daniel__gielniak
Bachelorette-Star Daniel Gielniak nach seiner Haartransplantation
Daniel Gielniak, Bachelorette-Kandidat 2020
TVNOW
Daniel Gielniak, Bachelorette-Kandidat 2020
Seid ihr überrascht, dass die Transplantation nur ein paar Stunden gedauert hat?35 Stimmen
25
Ja, ich dachte, es braucht da mehrere Termine.
10
Nö, ist ja kein dramatischer Eingriff.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de