Anzeige
Promiflash Logo
Sexualstraftäterregister: Nicki Minajs Mann reicht Klage einGetty ImagesZur Bildergalerie

Sexualstraftäterregister: Nicki Minajs Mann reicht Klage ein

22. Aug. 2021, 12:12 - Melanie A.

Nicki Minajs (38) Ehemann Kenneth Petty wurde in New York offiziell als Sexualstraftäter registriert. 1995 wurde der heute 43-Jährige wegen versuchter Vergewaltigung zu einer Haftstrafe verurteilt. Nach seiner Entlassung wurde er außerdem von den New Yorker Behörden in das Sexualstraftäterregister aufgenommen. Doch genau dagegen will Kenneth jetzt vorgehen. Er hat Klage gegen den Staat New York und dessen Strafjustizsystem eingereicht, um aus diesem Register wieder gestrichen zu werden.

Das berichtet jedenfalls TMZ. Demnach habe es 2004 eine Anhörung vor Gericht gegeben, bei der Kenneth gegen seine Aufnahme in das Register hätte vorgehen können. Doch wie Nickis Mann in seiner Klage behauptet, sei er nie über diese Anhörung informiert worden. Er selbst habe damals erneut im Gefängnis gesessen und die Benachrichtigung zu der Anhörung sei an seine alte Adresse geschickt worden. Das Dokument, dass ihn über diesen Gerichtstermin informieren sollte, trägt zwar seine Unterschrift, doch laut Kenneth sei die gefälscht.

Dadurch, dass sein Name in diesem Register auftaucht, habe Kenneth in den vergangenen Jahren Demütigungen und finanzielle Verluste erleiden müssen, klagte er in den Gerichtsdokumenten. Außerdem wurde er im vergangenen Jahr verhaftet, weil er sich nach einem Umzug nicht erneut als Sexualstraftäter registriert hatte.

MEGA
Polizeifoto von Kenneth Petty
Instagram / nickiminaj
Kenneth Petty und Nicki Minaj im Juli 2019
Instagram / nickiminaj
Nicki Minaj und Kenneth Petty


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de