Die Sportwelt trauert um Sam Jones (✝88). Bereits in jungen Jahren entdeckte der US-Amerikaner seine Leidenschaft für Basketball. Noch lange bevor die 3-Punkte-Regel eingeführt wurde, sorgte der Sportler bereits für den einen oder anderen Meilenstein. Beispielsweise steuerte der knapp zwei Meter große Hüne dazu bei, dass sein Team der Boston Celtics von 1959 bis 1966 acht Mal die begehrte Meisterschaft für sich gewann. Jetzt gibt es traurige Neuigkeiten von der NBA-Legende: Sam ist verstorben.

"Ich habe gerade von Aubre Jones gehört, dass sein Vater Sam letzte Nacht im Alter von 88 Jahren gestorben ist", teilte John Feinstein, langjähriger Mitarbeiter der Washington Post, am Silvesterabend via Twitter mit. Die Todesursache des einstigen Profibasketballers wurde zwar noch nicht offiziell bekannt gegeben – ein Teamsprecher ließ allerdings mitteilen, dass es sich bei Sams Tod um ein natürliches Versterben gehandelt hat.

Beim anstehenden Celtics-Spiel am kommenden Freitag gegen die Philadelphia 76ers soll es im zu Ehren eine Schweigeminute geben. Mit seinem Tod hinterlässt Sam eine große Lücke. "Wenn man sich die Meisterschaften anschaut und was er alles erreicht hat, ist das natürlich ein großer Verlust für die Community hier", teilte Celtics-Coach Ime Udoka in einer Pressekonferenz mit.

John Feinstein, Journalist
Twitter / John Feinstein
John Feinstein, Journalist
Boston Celtics Spieler
Getty Images
Boston Celtics Spieler
Ime Udoka, aktueller Boston-Celtics-Coach
Getty Images
Ime Udoka, aktueller Boston-Celtics-Coach


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de