Wenn schon kein neues Album veröffentlicht werden kann, muss eine andere Geschäftsidee her. Das oder so etwas ähnliches muss sich auch das Plattenlabel von Soul-Sängerin Amy Winehouse (25) gedacht haben.

Die Musikerin stimmte jetzt der Idee zu, Bilder und Texte ihres erfolgreichen Albums „Back To Black“ auf Grußkarten drucken zu lassen. Das Album entstand nach der Trennung von Blake Fielder-Civil.

Der britischen Zeitung „The Sun“ erklärte ein Insider: „Die Bosse beim Plattenlabel EMI wollen die Cash-Kuh weiter melken. Das erste Produkt der Winehouse–Kollektion wird Packpapier mit dem Refrain von „Rehab“ sein.“

Amys Texte passen auch zu vielen verschiedenen Anlässen, so sei „Back To Black“ mit einem „angemessenen Kranz“ eine respektvolle Mitleidsbekundung bei einem Trauerfall oder „You Know I’m No Good“ eine gute Möglichkeit für eine Entschuldigungskarte.

Die EMI-Führung gibt an, schon viele positive Reaktionen auf die geplante Idee erhalten zu haben und, dass es eine innovative Einnahmequelle sei.

Amy Winehouse und Blake Fielder-Civil bei den MTV Movie Awards 2007
Getty Images
Amy Winehouse und Blake Fielder-Civil bei den MTV Movie Awards 2007
Sängerin Amy Winehouse
Getty Images
Sängerin Amy Winehouse
Amy Winehouse und Blake Fielder-Civil bei den MTV Movie Awards 2007
Getty Images
Amy Winehouse und Blake Fielder-Civil bei den MTV Movie Awards 2007
Mitch und Amy Winehouse im Februar 2008
Getty Images
Mitch und Amy Winehouse im Februar 2008
Blake Fielder-Civil und Amy Winehouse bei den MTV Europe Music Awards 2007
Getty Images
Blake Fielder-Civil und Amy Winehouse bei den MTV Europe Music Awards 2007


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de