Ein neues Enthüllungsbuch über Brangelina soll angeblich zeigen, wie kalkuliert Angelina Jolie (34) diverse Gerüchte über ihre Rivalin Jennifer Aniston (40) verbreiten ließ. Auszüge daraus kann man in der aktuellen Ausgabe der Us Weekly lesen.

Der Autor Ian Halperin schreibt in seinem Buch "Brangelina: The Untold Story of Brad Pitt and Angelina Jolie", dass Jolie im Jahr 2005 mit Hilfe ihres Managers Geyer Kosinski und ihres Bruders James Haven Gerüchte an die Presse weitergab, um Jennifer Aniston in ein schlechtes Licht zu rücken. Zu diesem Zeitpunkt ließ sich Brad Pitt (45) gerade von Jennifer scheiden, um mit Angelina zusammen sein zu können.

Ein Beispiel für die Negativschlagzeilen, die die 34-Jährige angeblich gesagt haben soll: „Für Jennifer Aniston geht die Karriere vor, sie will keine Familie gründen, obwohl Brad so gerne Kinder hätte und Vater wäre“. Halperin schreibt dazu in seinem Buch: "Jolie wusste, dass diese Geschichte mitschwingt, bei all den Frauen, die in ihr vorher nur die männerraubende Schlampe gesehen haben." Die Hauptaussage des Buches soll deshalb sein, dass die "Tomb Raider"-Darstellerin ihr Image auf Kosten von Brads Ex verbessern wollte. Heutzutage soll Angelina Jolie nach eigenen Angaben keinerlei Interesse mehr an Jennifer Aniston haben. Vielleicht, weil ihr Plan von damals aufgegangen ist?

Der "Friends"-Cast
Getty Images
Der "Friends"-Cast
Brad Pitt und Jennifer Aniston im Juli 2002
Getty Images
Brad Pitt und Jennifer Aniston im Juli 2002
Maddox, Angelina Jolie und Brad Pitt in Hollywood
Getty Images
Maddox, Angelina Jolie und Brad Pitt in Hollywood
Angelina Jolie und Brad Pitt
Getty Images
Angelina Jolie und Brad Pitt
Angelina Jolie mit ihren Kindern Knox, Zahara, Vivienne und Shiloh in Los Angeles, 2019
Getty Images
Angelina Jolie mit ihren Kindern Knox, Zahara, Vivienne und Shiloh in Los Angeles, 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de