Erinnert ihr euch noch an ihn? Richtig, Mola Adebisi (38) war in den 90ern DAS Gesicht des Musiksenders VIVA. Er brachte uns regelmäßig auf den neuesten Stand, was Chartplatzierungen und News rund um die Stars betraf. Auch er selbst wagte den Schritt in den Job als Musiker und veröffentlichte zum Beispiel 1996 seine Single „Shake That Body“. Nachdem sein Arbeitsverhältnis mit VIVA 2004 endete, wurde es ruhiger um den quirligen Moderator.

Nun hören wir wieder etwas von ihm, was aber leider kein Grund zur Freude ist. Denn ihm soll es finanziell überhaupt nicht gut gehen. Das meldet die Bild. Demnach hat Mola Schulden und zwei der Gläubiger haben deshalb juristische Schritte eingeleitet. Sie wollen, dass der Moderator, der zurzeit die Sendung „N24 Motor-Motion“ moderiert, seine Finanzen offenlegt. Dazu liegen dem Amtsbericht Düsseldorf entsprechende Haftanordnungen vor. Im Klartext heißt dies, dass Mola eine Privatinsolvenz droht, wenn sich herausstellt, dass er die Schulden nicht zahlen kann.

Doch der Betroffene scheint davon noch gar nichts gewusst zu haben: „Ich muss das erst mal im Detail prüfen. Ich bin viel unterwegs, auch im Ausland...“ Von dieser Haltung verschwindet das Problem allerdings nicht. Bleibt also nur zu hoffen, dass sich die Angelegenheit noch in Wohlgefallen auflöst und Mola die ausstehenden Zahlungen begleichen kann. Es ist jedoch auch nicht das erste Mal, dass der Moderator finanziell in die Bredouille kommt. 2002 versäumte er es, eine Werkstattrechnung zu bezahlen, weswegen seine Taschen gepfändet wurden und 2007 musste seine Agentur „Molali Entertainment GmbH“ Insolvenz anmelden. Wir hoffen wirklich, dass ihm eine Privatinsolvenz erspart bleibt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de