Erst gestern berichteten wir euch von dem polizeilichen Übergriff auf den „Roadtrip“-Darsteller DJ Qualls (33). In Vancouver wurde der Schauspieler zu Unrecht von einem Polizisten angegriffen. Er beobachtete im Zuge einer Massenschlägerei, wie ein Mann eine Frau schlug und wollte dies einem Polizisten erzählen. Der nahm ihn fest, drückte ihn zu Boden, machte ihn mundtot und der Schauspieler musste zuletzt sogar ins Krankenhaus gebracht werden.

Über Twitter erzählte er in allen Details von der schlimmen Nacht. Auch nach seiner Schilderung schien er nicht wirklich loslassen zu können und antwortete auf nahezu jeden Tweet seiner besorgte Follower. Genaustens beschrieb er noch am selben Abend seine schmerzhaften Verletzungen: „Mein Gesicht ist echt kaputt. Ich habe DOLL geblutet. Es tut so unglaublich weh, ich kann nicht schlafen...“ Außerdem beschäftigte ihn immer noch, was den Polizisten zu seiner brutalen Handlung bewog. Er versicherte, dass er nichts tat, um diesen zu provozieren.

Es waren aber nicht nur seine Fans, die ihn via Twitter erreichen wollten. Denn zwischen all den Nachrichten der besorgten und verärgerten Follower befindet sich auch eine ganz andere Botschaft. Das zuständige Polizeirevier nutzte nämlich das beliebte Internetportal, um sich an den Geschädigten zu wenden: „Bitte kontaktieren Sie unsere Professional Standards Section. Diese untersucht ihren Fall.“ Dazu gab es noch einen Link auf die Seite des zuständigen Büros und das war es auch schon. Keine Entschuldigung. Eine rein formelle Nachricht. Warum sie diese Information überhaupt auf Twitter teilen mussten ist wirklich fraglich.

Aber DJ störte sich kein bisschen am Tweet des „Vancouver Police Department“. Statt dessen scheint er mit der Sache langsam abzuschließen und den bösen Vorfall nicht als Anlass zu nehmen, generell an der Polizei zu zweifeln: „Ich habe meistens positive Erfahrungen mit der Polizei gemacht und vertraue ihr. Schlimme Dinge passieren.“

DJ Qualls bei der Television Critics Association Press Tour, 2014
Getty Images
DJ Qualls bei der Television Critics Association Press Tour, 2014
DJ Qualls bei den Halloween Horror Nights in den Universal Studios Hollywood
Getty Images
DJ Qualls bei den Halloween Horror Nights in den Universal Studios Hollywood
Nikki Reed und DJ Qualls bei der Mercedes Benz Fashion Week, 2006
Getty Images
Nikki Reed und DJ Qualls bei der Mercedes Benz Fashion Week, 2006


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de