Bei der Entscheidung der heutigen Folge von X Factor gab es so einige Überraschungen. Starke Sänger wurden nach Hause geschickt, andere wurde direkt einmal in andere Kategorien gesteckt. Nachdem den Kandidaten eröffnet wurde, dass sie in Duellen gegeneinander antreten sollten, saß der Schock bei einigen tief.

Doch glücklicherweise kam es nicht zu einem all zu harten Eins-gegen-Eins Auswahlverfahren. Zwar traten Einzelsänger, wie auch Gruppen gegen einen Konkurrenten an, doch nicht immer musste einer gehen. Diese sanftmütige Entscheidung ließ uns besonders bei tollen Künstlern, wie Jennifer Hans (20) und Monique Simon, (16) aufatmen. Außer ihnen kamen auch Kassim Auale (20) und Nadir Alami (20), sowie Barne Heimbucher (18) und Sebastian Schmidt (17) im Doppelpack weiter. Doch nicht alle hatten das Glück, gemeinsam mit ihrem Battle-Partner in eines der Juryhäuser zu ziehen. So mussten sich unter anderem Riccardo Greco (23) und die süße Elisabeth von Stackelberg (21) von dem Traum, der nächste „X Factor“-Gewinner zu werden, verabschieden.

Aber ganz besonders überraschend war diese Entscheidung: Sarah Connor (31), Das Bo (35) und Till Brönner (40) fanden die Konkurrenten Nathanaele Koll (19) und Daniel Leitner (18) als Einzelsänger nicht stark genug, um sie weiter zu lassen. Aber kein Grund zur Sorge! Die Jury war nämlich so überzeugt von ihrer Leistung als Team, dass sie den beiden anboten, stattdessen als Duo weiterzumachen und in das Juryhaus für die Gruppen einzuziehen. Lustigerweise hatten die zwei Jungs wohl sogar damit gerechnet, auf genau diese Weise weiterzukommen und fanden die Idee auch sofort klasse.

Ob die anderen Gruppen es genauso toll finden, jetzt noch einen Konkurrenten mehr und deshalb einen Platz weniger im Juryhaus zu haben ist natürlich fraglich. Aber das werden wir ja dann am Dienstag zu sehen bekommen.

Louis Walsh, TV-Bekanntheit
Tim P. Whitby/Getty Images
Louis Walsh, TV-Bekanntheit
Florian Fischer und Sarah Connor beim Dreamball 2014 in Berlin
Getty Images
Florian Fischer und Sarah Connor beim Dreamball 2014 in Berlin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de