So schnell kann aus einer harmlosen Schatzsuche eine ernste juristische Angelegenheit werden: Nachdem Klaus Wowereit (59) indirekt am Wochenende als Quizfrage im Dschungelcamp auftauchte und die Dschungel-Insassen diese Frage beantworten sollten: „Was heißt kleines Eichhörnchen auf Litauisch? A: Wowereit oder B: Merkel“, will der regierende Bürgermeister von Berlin nun rechtliche Schritte einleiten. Doch nicht etwa wegen der Quizfrage, obwohl die richtige Antwort tatsächlich Wowereit lautete, sondern wegen einer Äußerung, die Olivia Jones (43) hinterher tätigte. Iris Klein (45) fragte die Multifunktionstranse nämlich: „Wowereit? Ist das nicht dein ... dein ... dein ...“, woraufhin Olivia andeutete: „Ja – aber das war doch nur einmal!“

Auch Sonja Zietlow (44) und Daniel Hartwich (34) ließen sich diese Steilvorlage natürlich nicht entgehen und hakten in der nachfolgenden Moderation noch einmal nach. „Hab ich das jetzt richtig mitgekriegt? Die Olivia hat mit dem Wowereit einmal?“, fragte Sonja bei ihrem Kollegen nach, der antwortete: „Ja, aber die Details spart sie sich auf für die Finalshow.“ Auch Olivias Manager, Sven Florijan (32), vermutet, dass Olivia noch die ganze Geschichte erzählen wird. Ob diese dann allerdings auch die Zuschauer zu sehen und hören bekommen, ist wohl fraglich, denn ein Sprecher des Berliner Senats erklärte gegenüber Bild: Klaus Wowereit leitet rechtliche Schritte ein gegen Äußerungen im Dschungelcamp und ihre Verbreitung.“ Gegen wen sich diese schweren Geschütze allerdings richten werden, ob gegen Olivia selbst, RTL oder die Produktionsfirma ist nicht bekannt. Sicher ist jedoch, dass Wowereit bei diesem Thema offenbar keinen (Dschungel-)Spaß versteht.

"I'm a Celebrity... Get Me Out of Here!" erhält den National Television Award, 2016
Tristan Fewings / Getty
"I'm a Celebrity... Get Me Out of Here!" erhält den National Television Award, 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de