Als der deutsche Kardinal Joseph Ratzinger am 19. April 2005 zum 265. Papst gewählt wurde, war der Jubel in der Heimat groß: Endlich ein Deutscher auf dem Stuhl Petri! Umso überraschender kam die Meldung des vergangenen Montags, dass Papst Benedikt XVI (85) sein Amt niederlegen würde. Als Grund nannte er, dass er in seinem Alter der Aufgabe nicht mehr gerecht werden könne - oder steckt nun trotzdem etwas mehr dahinter?

Laut eines Berichts der BZ gibt es nämlich doch konkrete gesundheitliche Probleme, die den Papst zu seinem Rücktritt bewogen haben. In einem Beitrag für die italienische Tageszeitung "Corriere della Sera" schrieb dessen Vertrauter, sein Biograf Peter Seewald (58) über seinen letzten Besuch im Apostolischen Palast: "Sein Gehör hatte nachgelassen. Das linke Auge sah nicht mehr." Zudem berichtete Seewald, dass der Körper des Heiligen Vater stark abgemagert wirkte, "sodass die Schneider Mühe hatten, mit neu angemessenen Kleidern nachzukommen."

Die Müdigkeit, die den Papst sowohl körperlich als auch seelisch übermannt hatte, sei ebenfalls nicht mehr zu übersehen gewesen. Deswegen hat der Papst nun auch jegliche Termine bis zu seinem Amtsrücktritt abgesagt. Die einzige Ausnahme: Den italienischen Staatspräsidenten wird er zu einer letzten Audienz empfangen.

Papst Benedikt XVIWENN
Papst Benedikt XVI
Papst Benedikt XVILilia/WENN.com
Papst Benedikt XVI
Papst Benedikt XVIRobert Wallace/ WENN
Papst Benedikt XVI


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de