Seit heute ist die Musical-Verfilmung Les Misérables in den deutschen Kinos zu sehen und bereits seit den Dreharbeiten und der Premiere in London am 5. Dezember 2012 ist das Wirken und der herzergreifende Gesang der Hauptdarsteller buchstäblich in aller Munde. Acht Mal ist der Streifen für den Oscar nominiert (Bester Film, Bester Hauptdarsteller (Hugh Jackman, 44), Beste Nebendarstellerin (Anne Hathaway, 30), Szenenbild, Kostümdesign, Make-up und Frisuren, Filmsong und Ton) - der Gewinn wäre wohl die Krönung für das bereits jetzt mit drei Golden Globes ausgezeichnete Film-Ensemble.

Die Deutsche Film- und Medienbewertung, kurz FBW, zeichnete Les Misérable jüngst mit dem Prädikat “Besonders wertvoll” aus. Vorallem die Leistung von Fantine-Darstellerin Anne Hathaway lobten die Experten als "Bravourstück der Kombination von gekonntem Gesang und facettenreichem mimischem Ausdruck". Gesungen wird in der Verfilmung von Tom Hooper beinahe ausschließlich und das taten die Darsteller sogar live am Set, was dem Ganzen einen ganz besonders eigenen Charakter verlieh. Während so mancher Kinogänger kurze gesungene Textpassagen und Sterbeszenen als befremdlich empfindet, hat der Regisseur, den Promiflash in Berlin traf, dahingehend eine ganz klare Auffassung.

Im Interview erklärte er, er habe eine Welt schaffen wollen, in der einfach eine andere "Sprache" vorherrsche und dem Musical-Fan außerdem nicht die Freude nehmen wollen: "Das Original-Musical ist ein Sung-trough, ich hätte für Dialogszenen viel Musik herausstreichen müssen. Ich wollte nicht auf die kultigen Musikstücke verzichten, die das Publikum liebt. Desweiteren, berichtet der Oscarpreisträger ("The King’s Speech", 2010), habe er sich eine Welt vorgestellt, in der Menschen ausschließlich durch Gesang, durch Verse und melodische Konstruktionen miteinander kommunizieren.

Wir sind gespannt, wie sich der bewegende Film bei den Verleihungen der Academy Awards schlagen wird und wie viele Goldjungen Tom Hooper, Anne Hathaway und der Rest der Crew mit nach Hause nehmen dürfen.

Les Misérables erscheint in Deutschland übrigens in drei Versionen: Englische Originalversion, englische Originalversion mit deutschen Untertiteln und Originalsongs mit deutschen Untertiteln sowie Dialogen.

Tom HooperWENN
Tom Hooper
Anne Hathaway, Hugh Jackman, Eddie Redmayne, Amanda Seyfried, Sacha Baron Cohen und Helena Bonham CaWENN
Anne Hathaway, Hugh Jackman, Eddie Redmayne, Amanda Seyfried, Sacha Baron Cohen und Helena Bonham Ca
Anne HathawayWENN
Anne Hathaway


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de