Endlich wird im Fernsehen wieder gebellt. Der tierische Ermittler Kommissar Rex geht nämlich erneut auf Verbrecherjagd, wie jetzt bekannt wurde. In den 90er Jahren war die Sendung um den semmelstehlenden Schäferhund ein echtes Erfolgsformat. Zuerst machte er mit seinem Herrchen Richard Moser (Tobias Moretti, 53), anschließend mit Alexander Brandtner (Gedeon Burkhard, 43) den bösen Jungs in Wien das Leben schwer.

2002 gab es dann erneut einen Herrchenwechsel und Kriminalinspektor Marc Hoffmann (Alexander Pschill, 42) kümmerte sich zwei Jahre lang um den kläffenden Kommissar. Dann war erstmal ein paar Jahre Pause mit der Verbrecherjagd. 2008 wurde die Serie dann im ZDF wiederbelebt und Rex zog von Wien nach Rom zu seinem neuen Besitzer Kommissar Lorenzo Fabbri (Kaspar Capparoni, 48). Die in Italien angesiedelten Folgen konnten jedoch nicht mehr an die einstigen Erfolge anknüpfen und so wurde die Serie 2011 eingestellt.

Jetzt wird wieder an einer Neuauflage gearbeitet, diesmal allerdings gänzlich ohne deutsche Unterstützung. Der österreichische Sender ORF und der italienische Sender Rai haben sich für das Projekt zusammengeschlossen. Und Rex steht erneut ein Umzug bevor, denn von Rom geht es ab sofort nach Meran in Südtirol zu seinem neuen Besitzer Andreas Mitterer (Juergen Maurer, 46). Geplant ist zunächst ein 90-minütiger Fall, zu dem die Dreharbeiten bereits Anfang der Woche starteten. Um den entführten Enkel eines wohlhabenden Hoteliers zu finden, schließen sich Kommissar Rex und Mitterer zusammen und bestehen das gefährliche Abenteuer gemeinsam.

Vor allem Hauptdarsteller Maurer freut sich auf die Arbeit: "'Kommissar Rex' ist bald schon ein historisches Fernsehkrimi-Format, dem ich gern gemeinsam mit italienischen und deutschsprachigen Kollegen vor und hinter der Kamera zu einem neuen, guten und spannenden Leben in Österreich verhelfe." Ein Sendeplatz für Kommissar Rex steht bisher noch nicht fest.

WENN
ActionPress/CONTRAST
Gedeon BurkhardActionPress/KRUG,FRANZISKA
Gedeon Burkhard
ActionPress/MEYER,THOMAS
ActionPress/PUBLIC ADDRESS


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de