Immer öfter kommt es vor, dass Stars von sogenannten Stalkern übermäßig belästigt werden. Emma Watson (23) wurde von ihrem Fan im Wald verfolgt, die Stalker von Sheryl Crow (51) Stalker und Alyson Hannigan (39) wollten ihre Opfer sogar töten oder vergewaltigen. Die Fälle nehmen immer schlimmere Ausmaße an. Auch Jennifer Lopez (44) ist jetzt Opfer eines solchen extremen Fans geworden. Fast eine Woche verbrachte er in ihrem Haus in den Hamptons, während die Sängerin nicht zu Hause war. Das Hauspersonal entdeckte ihn, als er gerade in dem Poolhaus unterwegs war, wie RadarOnline berichtet.

John Dubis heißt der Mann, der Jennifer anscheinend so nah wie möglich sein wollte. Gegen den 49-Jährigen bestand bereits eine einstweilige Verfügung wegen vorheriger Delikte gegen die Pop-Sängerin. Diese hielt ihn aber offenbar nicht davon ab, wieder in Jennifers Privatsphäre einzudringen. Diesmal parkte er ganz dreist sein Auto auf ihrem Parkplatz, lebte in ihrem Haus und nannte sich selbst David A Lopez. Doch es kommt noch frecher: Dubis, der einst als Feuermann arbeitete, soll sogar auf Jennifers Hinterhof masturbiert haben. Ein Insider meinte, er wolle dadurch "seinen Samen auf der ganzen Welt verteilen". Nachvollziehen kann das natürlich niemand so wirklich. Der Stalker wird derzeit in einer psychiatrischen Einheit untersucht, am 28. August soll er dem Richter vorgeführt haben.

Alex Rodriguez und Jennifer Lopez auf einem Event der "Guess Spring 2018" Kampagne
Rachel Murray/Getty Images for Guess, Inc
Alex Rodriguez und Jennifer Lopez auf einem Event der "Guess Spring 2018" Kampagne
Ne-Yo, Jenna Dewan, Jennifer Lopez und Derek Hough, "World of Dance"-Crew
Matt Winkelmeyer/Getty Images
Ne-Yo, Jenna Dewan, Jennifer Lopez und Derek Hough, "World of Dance"-Crew
Alex Rodriguez und Jennifer Lopez auf der Art Of The In-Between Costume Institute Gala in New York
Dimitrios Kambouris/Getty Images)
Alex Rodriguez und Jennifer Lopez auf der Art Of The In-Between Costume Institute Gala in New York


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de