Autsch, was ist dem denn passiert? Als sich Boy George (52) jetzt auf den Brit Awards zeigte, sorgte er für viele erschrockene Gesichter und fragende Blicke. Mit breitem Grinsen und guter Laune posierte er auf dem roten Teppich für die Fotografen, die wohl nur ein Motiv hatten: die auffällige Verletzung an Georges linkem Auge.

Hatte er sich vor der Veranstaltung etwa geprügelt? War er schlimm gestürzt? Sofort stürzten sich die Medienvertreter aufgeregt mit ihren Fragen auf ihn. Doch Entwarnung! Es handelt sich bei den Verletzungen um nichts weiter, als einen Gag, beziehungsweise ein Accessoire. Aufwendig aufgemalt, um zu schockieren. Doch warum das Ganze? "Ich mache das, weil ich ein Fashion-Victim bin", erklärt der Sänger gegenüber Daily Mail. Die aufgemalten Schürfwunden sind also quasi ein Ausdruck von Kunst.

Auf jeden Fall hat er damit das erreicht, was er vermutlich damit bezweckte: Boy George war DAS Tuschelthema bei der bunten Award-Show.

Cheryl Cole und Liam Payne bei den "BRIT Awards" 2018
John Phillips /Getty Images
Cheryl Cole und Liam Payne bei den "BRIT Awards" 2018
Sängerin Ellie Goulding im Cut-Out-Dress bei einer Musik-Preisverleihung
Getty Images
Sängerin Ellie Goulding im Cut-Out-Dress bei einer Musik-Preisverleihung
Sängerin Ellie Gouling bei den Brit Awards 2020
Getty Images
Sängerin Ellie Gouling bei den Brit Awards 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de