Da läuft eigentlich alles nach Plan am gestrigen Mittwoch bei "Stern TV" während sich Moderator Steffen Hallaschka (42) mit seinen eingeladenen Gästen zum Thema "Kundenbewertung im Internet" unterhält und dann das: ein Aktivist stürmt die Bühne und sorgt für einen Schock-Moment.

Zunächst direkt von Sicherheitskräften aufgehalten wird der Störenfried von Gastgeber Hallaschka doch noch einmal zurück gebeten. Das nutzen weitere im Publikum sitzende Aktivisten, um zu dem Mann dazuzustoßen. Es stellt sich heraus, dass es sich bei der Gruppe um Protestiernde handelt - ihr Anliegen: an die Gräueltaten an den Armeniern zur Zeit des Osmanischen Reichs 1915 zu erinnern. Der 24. April ist in Armenien ein offizieller Gedenktag für den Völkermord.

Steffen Hallaschka behandelte die Situation souverän und mit viel Feingefühl. Er ließ einen der Aktivisten zu Wort kommen und stellte sogar in Aussicht, man könne nach einer offiziellen Anfrage überlegen, ob das Thema offiziell in der Sendung behandelt werden könne. Wie Promiflash auf Nachfrage bei der "Stern TV"-Redaktion jedoch im Anschluss noch erfuhr, gab es bisher keinen weiteren Kontakt zu den Protestierenden: "Ich kann Ihnen mitteilen, dass derzeit keine Berichterstattung über dieses Thema geplant ist."

Steffen Hallaschka mit seiner Frau Anne-Katrin, 2017 in Düsseldorf
Getty Images
Steffen Hallaschka mit seiner Frau Anne-Katrin, 2017 in Düsseldorf
Steffen Hallaschka und seine Frau Anne-Katrin beim Deutschen Fernsehpreis 2018
Getty Images
Steffen Hallaschka und seine Frau Anne-Katrin beim Deutschen Fernsehpreis 2018
Steffen Hallaschka, "Stern TV"-Moderator
Getty Images
Steffen Hallaschka, "Stern TV"-Moderator


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de