Viel hört man von R. Kelly (47) schon seit Langem nicht mehr. Und wenn er sich doch mal wieder in den Schlagzeilen herumtreibt, dann meistens eher nicht zu seiner Freude. Häufig geht es um Schulden oder andere Rechtsstreitigkeiten. Auch bei dem gerade aufgekommenen Vorwurf handelt es sich um eine sehr ernste Angelegenheit und eine starke Anschuldigung. R. Kelly soll angeblich seine ehemalige Haushälterin sexuell belästigt haben.

Robert Sylvester Kelly, so sein bürgerlicher Name, wurden tatsächlich schon haufenweise Fälle von sexueller Belästigung vorgeworfen, auch Klagen aufgrund von Kinderpornographie und Vergewaltigung Minderjähriger kennt der Sänger nur zu gut. Wie Page Six berichtet, soll sich die nun aufgekommene Sache mit der Haushälterin bereits im Jahr 2010 zugetragen haben. R. Kelly soll ihr vollkommen aus dem Nichts schmutzige Dinge ins Ohr geflüstert und sie begrapscht haben. Der "I Believe I Can Fly"-Sänger habe seiner Angestellten daraufhin 100.000 Dollar gegeben, um sich außergerichtlich zu einigen. Dies sei aber nicht der einzige Fall gewesen, den R. Kelly mit Geld aus der Welt geschafft habe. Eine Quelle bestätigt, dass er über die Jahre hinweg einer ganzen Menge Frauen horrende Summen ausgezahlt habe. Er soll sie bestochen haben, dass sie ihren Mund halten und den Grammy-Gewinner nirgends ankreiden.

Eigentlich arbeitet R. Kelly schon seit Längerem an einem musikalischen Comeback. Mit solchen Vorwürfen im Rücken dürfte es allerdings schwer werden, in der Welt von Glanz und Glamour wieder Fuß zu fassen.

R. Kelly bei den Soul Train Music Awards 2015Ethan Miller / Getty Images
R. Kelly bei den Soul Train Music Awards 2015
R. KellyC.M. Wiggins/WENN.com
R. Kelly
R. Kelly, MusikerWENN
R. Kelly, Musiker


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de