Wer einmal anfängt, gibt sich selten mit nur einem Kunstwerk zufrieden. Tätowierungen sind wie eine Sucht, von der man nur schwer loskommt. Davon kann auch Patric Wittlinger ein Liedchen singen. Wie alle Menschen, die diesem Wahn verfallen und am ganzen Körper mit den Hautverzierungen bedeckt sind, fiel er in der diesjährigen DSDS-Staffel besonders ins Auge, bis er den Wettbewerb kurz vor Beginn der Live-Shows freiwillig verließ.

Die Tattoos hingegen sind geblieben und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht. Obwohl - so viel Platz ist da ja nun wirklich nicht mehr, oder Patric? "Also auf jeden Fall sind noch 25 Zentimeter frei", witzelt er im Interview mit Promiflash. Worauf diese - hoffentlich nicht ganz ernst zu nehmende - Äußerung abzielt, ist wohl jedem klar. So ein Penis-Tattoo ist aber sicherlich nichts für Zartbesaitete! "Nee, also die Beine sind noch komplett frei, mein Bauch ist noch frei und die Seite. Aber da sind auf jeden Fall welche in Planung." Na, da kann man ja nur gespannt sein, was als nächstes kommt.

Das lustige Interview mit Patric könnt ihr euch in dieser "Coffee Break"-Folge ansehen:

[Folge nicht gefunden]
Patric WittlingerFacebook / Patric Wittlinger
Patric Wittlinger
Instagram/patric_q
Patric WittlingerFacebook / Patric Wittlinger
Patric Wittlinger


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de