Der Mexikaner Manuel Uribe (✝48) ist gestorben. Uribe galt als der dickste Mann der Welt und wurde einst vom Guinness Buch der Rekorde auch offiziell als dieser gelistet. Nun ist er laut der New York Post im Alter von gerade einmal 48 Jahren verstorben.

Unfassbare 560 Kilogramm brachte Uribe auf die Waage und wurde dadurch zum "dicksten Mann der Welt." Seinen offiziellen Weltrekord stellte er 2006 auf, doch er bekam die Schattenseiten des zweifelhaften Ruhms zu spüren. Uribe konnte nicht mehr eigenständig laufen, er war über Jahre ans Bett gefesselt. Sein Tod wurde heute von einem Vertreter des Gesundheitsministeriums vom Staat Nuevo Leon, bekanntgegeben. Dadurch, dass der Koloss nicht mehr selbst laufen konnte, hatte man ihn vor einiger Zeit wegen Herz-Rhythmus-Beschwerden mit einem Kran ins Krankenhaus transportieren müssen.

Seine Gesundheit wurde immer schlechter. Uribe verlor zwar einiges an Gewicht, laut dem mexikanischen Excelsior wog er 394 Kilo zum Zeitpunkt des Todes, doch sein Körper konnte die Gewichtsmassen anscheinend dennoch nicht länger verkraften. Eine offizielle Todesursache gibt es allerdings noch nicht.

Manuel UribeDean Chapple / Splash News
Manuel Uribe
Dean Chapple/Splash News
Manuel UribeClasos.com / turner / Splash News
Manuel Uribe


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de