Schreckliche Szenen ereigneten sich Dienstagnacht bei den Dreharbeiten zur US-Serie "Cops", bei der ein Kamerateam Polizisten bei deren gefährlichen Einsätzen filmt. Der Tontechniker der Produktionsfirma, Bryce Dion (✝38), wurde während der Aufnahme eines Überfalls versehentlich von der dortigen Polizei erschossen. Der Mitarbeiter der Serie und sein Kollege begleiteten gerade ein Polizeiteam, das zu einem bewaffneten Überfall in ein Restaurant gerufen wurde. Dion stand im Eingangsbereich, als der Verdächtige begann das Feuer auf die Beamten zu eröffnen und die Polizei zurück schoss.

Zwar trug der Tontechniker eine schusssichere Weste, doch die Kugel der Cops ging durch das Armloch der Schutzkleidung, wie das Polizeidepartement in Omaha, Nebraska anschließend in einer Pressekonferenz erklärte. "Nach dem Durchschauen der Aufnahmen können wir sagen, dass die Polizisten keine andere Wahl hatten", erklärte der Polizeichef. Außerdem wurde berichtet, dass der Verdächtige lediglich mit einem Luftgewehr mit Plastikkugeln schoss. Dies sei den Beamten zu diesem Zeitpunkt allerdings nicht klar gewesen. Welche tragische Umstände, die Bryce Dion das Leben kosteten.

Facebook/COPS
Facebook/COPS
Facebook/COPS


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de