Erst im September wurde bekannt, dass Verena Zimmermann wieder als Nicola von Lahnstein bei Verbotene Liebe zu sehen sein wird. Nun steht sie bereits wieder vor der Kamera und hat nicht bloß als Schauspielerin viel Arbeit. Obendrein hat sich Verena selbständig gemacht: Sie führt nun ein kleines Atelier. Dass sie Soap-Darstellerin einiges zutun hat, ist wohl kaum zu übersehen. Das Problem ist bloß, dass eine Person bei all dem Trubel leider zu kurz kommt, denn ihr Söhnchen vermisst Verena immerzu ganz furchtbar.

Verena Zimmermann
ARD/Anja Glitsch
Verena Zimmermann

"Ich glaube, jede berufstätige Mutter gibt mir da recht, dass es einfach schwierig ist. Es ist etwas anderes, als Mutter zu arbeiten, als als Mann, weil man das Muttersein nie vergisst. Ich bin heute in München, mein Mann ist in London, er ist arbeiten. Meine Mutter ist jetzt bei dem Kleinen", erzählt Verena gegenüber Promiflash. Doch da sie ihr Söhnchen wirklich gerne häufiger sehen würde und sich viel intensiver mit ihm beschäftigen möchte, hat sie bereits gute Vorsätze für das Jahr 2015: "Wieder mehr Zeit für die Familie, ein bisschen kürzertreten. Ich habe dieses Jahr wahnsinnig viel auf dem Zettel gehabt. Und das ist wirklich immer ein Jonglieren mit Kind. Und deshalb habe ich mir vorgenommen, ein bisschen ruhiger zu treten, entspannter zu sein, eine gute Mutter zu sein. Eine entspannte Mutter, da ist das Kind auch entspannt."

Verena Zimmermann und Stephan Käfer
WENN
Verena Zimmermann und Stephan Käfer

Klingt auf jeden Fall nach sehr ausgeklügelten Vorsätzen. Mehr von Verena könnt ihr jetzt in unserem Video sehen!

Verena Zimmermann
WENN
Verena Zimmermann