Nach 20 Jahren Verbotene Liebe wird die Daily zur Weekly. Heißt: Statt wie gewohnt von Montag bis Freitag geht es ab Februar einmal pro Woche weiter. Das bringt natürlich einige Änderungen mit sich. Um diese zu verkünden, lud die Produktion zum Screening und Promiflash war für euch dabei.

Bastian Semm, Stefanie Rösner, Nic Romm und Daniel Axt
ARD/Max Kohr
Bastian Semm, Stefanie Rösner, Nic Romm und Daniel Axt

Eine der wichtigsten Änderungen ist natürlich der Sendeplatz: Verbotene Liebe flimmert ab dem 27. Februar immer freitags um 18:50 Uhr über die Bildschirme. 15 neue Folgen wird die erste Staffel des neuen Weekly-Formates haben. Statt der gewohnten 45 Minuten werden dann 48 Minuten pro Folge gesendet.

ARD/Anja Glitsch

Unterschiedliche Drehlocations sorgen für Abwechslung: Die Studioproduktion wird eingeschränkt - stolze 75 Prozent sind ab jetzt Außendrehs.

Jana Julie Kilka und Florian Wünsche
ARD/Anja Glitsch
Jana Julie Kilka und Florian Wünsche

Sogar am Inhalt wird geschraubt: Pro Folge steht jetzt ein zentraler Erzählstrang im Mittelpunkt, woran sich die Figuren abarbeiten, wie das auch in anderen wöchentlichen Formaten oft der Fall ist.

Auch die Qualität wird gesteigert.Jede Folge darf für fünf bis sechs Tage in die Postproduktion und wird da geschnitten und verschönert, bisher war es pro Folge nur ein Tag.

Die wichtigste Neuerung betrifft die Schauspieler ganz direkt: Der Hauptcast schrumpft von 22 bis 24 auf 8 bis 12 Personen und natürlich kommen einige neue Figuren dazu. Die bereits bekannten Charaktere werden zugespitzt und extremer. Das gibt den Geschichten natürlich auch mehr Pepp. "Was früher in einem halben Jahr passierte, passt jetzt in 15 Folgen", fasste Produzent Guido Reinhardt kurz zusammen. Man kann also gespannt sein!

Ihr seid Fans der ersten Stunde? Dann versucht euch doch an unserem Quiz.