Aus Disney World in Florida wurde Bill Cosby (77) nach den fortlaufenden Enthüllungen in seinem Sex-Skandal bereits verbannt - wenn auch nicht persönlich. Die Leitung des familienfreundlichen Themenparks ließ jedoch eine Statue des Comedians entfernen, die die Besucher begrüßte. Dieses Schicksal scheint ihm beim berühmten "Walk of Fame" in Los Angeles aber nicht zu drohen.

Bill Cosby
Joel Ginsburg/WENN.com
Bill Cosby

Seit 1977 ist der einstige Serien-Star mit einem eigenen Stern auf dem berühmten Pflaster in Hollywood vertreten. Doch die Stimmen, Cosby vom "Walk of Fame" zu verbannen, werden lauter - spätestens nachdem bekannt wurde, dass der Schauspieler bereits 2005 zugegeben haben soll, Frauen erst unter Drogen gesetzt und sie dann sexuell missbraucht zu haben. Doch für die Verantwortlichen des "Walk of Fame" steht dies nicht zur Debatte: "Die Antwort lautet nein! Nachdem ein Star seinen Platz auf dem 'Walk' bekommen hat, wird er als Teil der Geschichte des 'Walk of Fame' angesehen. Daher haben wir noch nie einen Stern entfernen lassen", so der Präsident der für den "Walk" zuständigen "Chamber of Commerce", Leron Gubler.

Daniel Tanner/WENN.com

Wenigstens hier scheint der Sex-Skandal Bill Cosby noch nicht erreicht zu haben.

Bill Cosby
S Fernandez / Splash News
Bill Cosby