Gene Simmons (65) wird nicht schlecht gestaunt haben, als er am Donnerstagmorgen seine Haustür öffnete. Davor stand nämlich eine Spezialeinheit der Polizei - mit einem Durchsuchungsbeschluss. Und es geht um nichts Geringeres als ein Verbrechen in Zusammenhang mit Kinderpornografie.

Josiah True/ WENN.com

Die Polizei-Taskforce zur Aufklärung von Internetkriminalität gegen Kinder stürmte das Haus des Sängers in Los Angeles und beschlagnahmte Computer und andere Gegenstände. Im letzten Jahr sollen über die Internetverbindung des Hauses Kinderpornos heruntergeladen worden sein. Der Rocker und seine Familie waren zum Download-Zeitpunkt aber gar nicht daheim, gelten also nicht als tatverdächtig. Das berichtete TMZ. Eine Sprecherin des Kiss-Frontmanns teilte in einem offiziellen Statement mit: "Mitglieder der Polizei von Los Angeles haben Herrn und Frau Simmons zu Hause besucht, um eine Straftat zu besprechen, die möglicherweise im vergangenen Jahr auf deren Grundstück geschah, als Herr Simmons mit Kiss auf Tour war."

Gene Simmons
WENN
Gene Simmons

Zu Details des Verbrechens äußerten sich weder die Behörden noch die Familie Simmons. Der Musiker sei dazu angehalten, den Vorgang nicht öffentlich zu thematisieren, um die Ermittlungen nicht zu gefährden.

Gene Simmons
WENN
Gene Simmons