Sorge um Silvia Wollny (50)! Gestern hieß es noch, dass die Elffach-Mutter nicht den Geburtstag mit ihrer Tochter Calantha verbringen könnte, weil sie sich im Krankenhaus befände. Nun erklärt sie gegenüber Promiflash, wie es zu diesem Aufenthalt kam und wie es ihr jetzt nach der Operation geht.

Silvia Wollny
Facebook/Silvia Wollny
Silvia Wollny

Silvia musste sich wegen einer Folgeoperation unters Messer legen. Ursprünglich wurde sie am rechten Fuß operiert, doch nach dem Eingriff habe sich der Fußknochen entzündet. Dagegen sollte nun vorgegangen werden. "Die OP ist gut verlaufen, aber war für mich sehr schmerzhaft", meinte sie gegenüber Promiflash. Wie schmerzhaft die ganze Prozedur war, hat sie auch gleich erklärt: "Um genauer zu sein: Schlimmer als alle elf Geburten!" Einen Lichtblick gibt es nun aber für die im Krankenhaus Liegende. "Wenn es mir morgen besser geht, dann können mich alle Kinder besuchen kommen und das lindert den Schmerz."

Siliva Wollny vor dem Amtsgericht in Neuss
Hauter,Katrin / ActionPress
Siliva Wollny vor dem Amtsgericht in Neuss

Solch ein Eingriff klingt wirklich schmerzhaft. Bleibt zu hoffen, dass Silvias jüngste Operation keine weiteren Komplikationen mit sich bringt und es ihr schon bald wieder besser geht.

Silvia Wollny
Patrick Hoffmann/WENN.com
Silvia Wollny