Wer einmal auf dem GQ-Cover gelandet ist, hat es geschafft - so lautet eine Faustregel in der Promi-Welt. Kein Wunder also, dass sich das Magazin für die nächste Ausgabe die momentan erfolgreichste Sängerin überhaupt sicherte: Taylor Swift (25). Diese feiert jetzt ihr Cover-Debüt.

Taylor Swift
ActionPress / ZUMA Wire / Zuma Press
Taylor Swift

Ein erotischer Blick, wellige Haare und ein hautenges Nude-Top: Es ist zwar das allererste Mal, dass Sängerin und Entertainerin Taylor Swift auf dem GQ-Cover zu sehen ist und doch wirkt es, als habe sie nie etwas anderes gemacht. Für die November-Ausgabe des Männermagazins posierte die Künstlerin vor einer Strandkulisse in Malibu für Fotograf Michael Thompson. Redakteur Chuck Clostermann, der für die Cover-Story verantwortlich war, erklärte seine Wahl für das Model wie folgt: "Wenn man Swift nicht ernst nimmt, nimmt man auch zeitgenössische Musik nicht ernst." Wahre Worte, denn Taylor ist nicht nur musikalisch immer präsent, sondern räumt momentan auch jeden möglichen Preis ab. Dass die Sängerin eine Menge an Einfluss hat, ist Fakt. Die GQ beschreibt das Phänomen auf der Titelseite: "Taylor Swift regiert die Welt und wir sind ihre treuen Untertanen." Echt passend.

Taylor Swift
WENN
Taylor Swift
Taylor Swift
Vanity Fair
Taylor Swift