Die diesjährige Berlinale steht in den Startlöchern und sorgte bereits vor Beginn für einen verärgerten Promi: Julianne Moore (55). Der Hollywood-Star hat eine Art Auftritts-Verbot für das Berliner Premium-Kino "Zoo Palast" bekommen und muss zu allem Überfluss sogar die Location wechseln.

Julianne Moore
Daniel Deme/WENN.com
Julianne Moore

Es ist der 66. Wettbewerb, der hohe deutsche Prominenz und zahlreiche Hollywood-Größen auf seine roten Teppiche in Berlin lockt. Zu ihnen gehört auch Schauspielerin Julianne Moore, die am Montagabend ihre New-York-Komödie "Maggie's Plan" vorstellen wollte. Doch nun macht ihr ein hoher Staatsbesuch vorerst einen Strich durch die Rechnung. Der aktuelle israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu soll laut dem Berliner Kurier für seinen Aufenthalt in der deutschen Hauptstadt in dem 5-Sterne-Hotel Waldorf Astoria unterkommen, das ausgerechnet direkt gegenüber vom Zoo Palast liegt.

Julianne Moore
WENN
Julianne Moore

Aufgrund der hohen Sicherheitsstufe ist alles rund um den Zoologischen Garten für diese Tage lahmgelegt - so auch das Kino, in dem Julianne ihren Film präsentieren sollte. Doch zum Glück handelt es sich bei dem Filmtheater nicht um das einzige Kino in Berlin, sodass mit Sicherheit schnell eine Ersatz-Location für die 55-Jährige gefunden werden kann.

Julianne Moore
Getty Images
Julianne Moore