Vor wenigen Tagen verstarb die ehemalige US-Bachelor-Kandidatin Lex McAllister im Alter von 31 Jahren an den Folgen einer Überdosis. Sie selbst hatte sich mit Tabletten das Leben genommen. Kurz darauf verkündeten Bachelor-Kollegen der Verstorbenen im Internet ihre tiefe Trauer. Jetzt hat sich auch die Familie von Lex zu der schrecklichen Tragödie geäußert!

Lex McAllister
Instagram/ lexmcallister
Lex McAllister

"Lex war so ein leuchtender und strahlender Stern, der die Welt erhellt hat - auch, wenn das nur kurz war", verrieten ihr Bruder, Cousin und ihre Schwester gegenüber Radar Online. Die traurige Familie hofft nun, dass der viel zu frühe Tod durch Selbstmord vielen Menschen die Augen öffnet - denn lange hatte Lex ihre Depressionen verheimlicht und ist daran zugrunde gegangen. "Ihr Tod hat so viele Leute berührt. Wie und warum sie starb, hat so viele Fragen aufgeworfen, doch wir hoffen, dass ihre Geschichte Aufklärung bringt und wenigstens eine leidende Seele rettet", erklärten die Verwandten weiter.

Instagram/ lexmcallister

Sie hoffen, dass andere depressive Menschen diese Krankheit nicht in sich hinein fressen und verstecken, sondern dagegen ankämpfen und Hilfe holen. Lex hat das nicht getan. "Die meisten, die sie sehr gut kannte, wussten gar nichts von ihren Depressionen, weil sie es verheimlicht hat", verriet noch ein enger Freund der Verstorbenen. Mit ärztlicher Hilfe hätte sie ihr Leben vielleicht sogar retten können.

Jesse Csincsak
Facebook/ Jesse Csincsak
Jesse Csincsak