Sam Smith hatte es nach seinem Oscar-Erfolg richtig krachen lassen: Der Sänger feierte seinen Award-Triumph in einer Schwulen-Kneipe in LA. Für seine Auszeichnung bekam der "Writing's On The Wall"-Interpret von der hiesigen Drag Queen eine passende Laudatio.

Sam Smith
FayesVision/WENN.com
Sam Smith

Spät abends trudelte der stolze Preisträger nach der Verleihung in der Bar "The Abbey" ein, wie TMZ berichtete. Bei der Show von Drag Queen "Vicky Vox" wollte Sam ganz ausgiebig mit seinen Kumpels den Sieg feiern. Die Kult-Transe erhaschte wohl einen Blick auf den Sänger und hatte dann genau die passenden Worte fürs Ergattern seines Oscars: "Danke Schlampe, dass du dich für uns eingesetzt hast. Das kostet verdammt nochmal Nerven", hieß es in ihrer Laudatio. Zwar hatte der "Spectre"-Titelsong-Held zuvor mit seiner Dankesrede für etwas Verwirrung gesorgt - zu verstehen war die Ansprache aber als Shout-Out für die Schwulen- und Lesben-Community, wie Sam selbst auf Twitter erklärte.

Sam Smith
Brian To/WENN.com
Sam Smith

Für Monsieur Smith scheint die Bar übrigens mittlerweile zum Stammlokal zu avancieren. Der 23-Jährige kehrte bereits nach den Golden Globes in die Kult-Kneipe ein.

Sam Smith
Getty Images
Sam Smith