An den Folgen einer Schießerei ist der ehemalige Footballspieler Will Smith (34) in der Nacht zum Sonntag verstorben. Offenbar hatte sich der Sportler nach einem Auffahrunfall im Lower Garden District in New Orleans mit einem Mann angelegt, der daraufhin die Waffe zog und auf Smith und seine Ehefrau schoss.

Getty Images/Chris Graythen

Die NFL trauert: Am Samstagabend wurde der ehemalige "New Orleans Saints"-Spieler Will Smith in einen Verkehrsunfall verwickelt und musste eine anschließende Auseinandersetzung mit der Gegenpartei mit dem Leben bezahlen. Wie die New York Daily News vermelden, soll Smith mit einem Unbekannten "Worte ausgetauscht" haben, der ihm zuvor mit einem Hummer auf seinen Mercedes Benz SUV aufgefahren war. Kurz darauf habe der fremde Mann eine Waffe gezogen und laut TMZ sechs bis acht Schüsse auf den Football-Star gerichtet, dieser erlag kurz darauf seinen Verletzungen. Smiths Ehefrau Racquel überlebte die Attacke, musste allerdings mit zwei Querschlägern im Bein ins nächstgelegene Krankenhaus gebracht werden. Es heißt, die Polizei habe den 30-jährigen Verdächtigen bereits festnehmen können, er soll an der Unfallstelle gewartet haben.

Getty Images

Will Smith spielte von 2004 bis 2013 als Defensive End in der Verteidigung der New Orleans Saints und holte mit seinem Team 2009 den Super Bowl. Er hinterlässt seine Ehefrau Raquel und drei Kinder.

Instagram/iwillsmith