Eine dramatische Meldung erreicht am späten Montagabend die Öffentlichkeit: Peter Behrens, der Schlagzeuger der NDW-Kult-Band "Trio" liegt im künstlichen Koma.

Peter Behrens
JATSCH-KOESLING,RAINER/ActionPress
Peter Behrens

Wie jetzt bekannt wurde, liegt der Musiker bereits seit dem 6. Mai in einem Krankenhaus in Wilhelmshaven. Beamte fanden den 68-Jährigen nach einem Nierenversagen in einem nicht ansprechbaren Zustand in seiner Wohnung. Seine Tochter Morlin Rose hatte die Polizei alarmiert, nachdem sie ihn nicht erreichen konnte. Der Bild-Zeitung gegenüber verrät sie, dass ihr Vater neben einer Blutvergiftung auch an einer Lungenentzündung leidet: "Seine Atmung war nur noch zu 30 Prozent aktiv. Sein Blutzuckerwert war nur noch auf 17 Prozent."

ActionPress, Lex, Hans-Eberhard

Weil diese Werte als lebensgefährlich gelten, versetzten Behrens Ärzte ihn in ein künstliches Koma und unterzogen ihn einer Blutwäsche. "Mein Papa liegt noch immer auf der Intensivstation im Koma. Wir machen uns große Sorgen, denn auch die Ärzte sind nicht optimistisch. Papa hat auch keine Patientenverfügung", erklärt Morlin weiter.

US-PRESS/ActionPress

Peter Behrens war bis zur Auflösung im Jahr 1986 Schlagzeuger der Band Trio. 1982 gelang ihnen mit "Da da da" der größte Hit. Anfang 2014 starb Gitarrist Kralle Krawinkel im Alter von 66 Jahren.