Nächstes Kapitel im Scheidungskampf zwischen Johnny Depp (53) und Amber Heard (30): Nachdem der Fluch der Karibik-Darsteller seine Ex beschuldigt hat, eine Affäre mit ihrem Schauspielkollegen Billy Bob Thornton (61) gehabt zu haben, meldet eben dieser sich jetzt zu Wort und bezichtigt Johnny Depp der Lüge.

Johnny Depp und Amber Heard
John Shearer/WireImage
Johnny Depp und Amber Heard

Nachdem Amber das Ganze schon verneint hat, äußerte sich nun auch Billy Bob gegenüber TMZ und bezeichnete Johnnys Vorwürfe als "völlig falsch". Der Rosenkrieg nahm zuletzt kuriose Züge an: Depp soll demnach voller Wut über die angebliche Affäre von Amber randaliert haben. So sehr, dass er sich am Ende versehentlich die eigene Fingerkuppe an einem Glas abgeschnitten hat. Laut Johnny sind sich die beiden am Set des 2015'er Films "London Fields" näher gekommen.

Billy Bob Thornton in Hollywood
FayesVision/WENN.com
Billy Bob Thornton in Hollywood

Die Behauptung bringt auch Billy Bob selbst in Erklärungsnot, da er selbst seit 2014 mit seiner Frau Connie Angland verheiratet ist.

Amber Heard auf dem Weg zum Verhör durch Johnny Depps Anwalt
Nicht vorhanden
Amber Heard auf dem Weg zum Verhör durch Johnny Depps Anwalt

Im Video erfahrt ihr, mit wem Amber Heard nach dem Ehe-Aus in Verbindung gebracht wurde.