Der deutsche Magier Jan Rouven hat in Las Vegas eine Mega-Karriere hingelegt – bis zu seiner Festnahme wegen angeblichem Besitz und der Verbreitung von Kinderpornografie. Nun steht der 39-Jährige in den USA vor Gericht.

Jan Rouven, deutscher Magier
ActionPress/ Barry Sweet / Zuma Press
Jan Rouven, deutscher Magier

Bei einer Razzia auf dem Anwesen des Zauberkünstlers soll er überführt worden sein. Mehr als 3.000 Videos und Fotos hat das FBI angeblich beschlagnahmt. Der gebürtige Rheinländer beteuert jedoch nach wie vor seine Unschuld. Laut Angaben seines Anwalts Jess Marchese wisse er nicht, wie die Dateien von Sexualakten mit Kindern im Vorschulalter auf seine Festplatte gekommen seien. "Jemand hat ihm das Zeug untergejubelt", lautet die Aussage seines Verteidigers. Seit acht Monaten sitzt der Magier nun in Untersuchungshaft. Ab heute müsse er sich in Las Vegas vor Gericht verantworten, schreibt Spiegel Online. Im Falle eines Schuldzuspruchs drohen ihm 15 Jahre Gefängnis.

Jan Rouven in Las Vegas
DJDM/WENN.com
Jan Rouven in Las Vegas

Bekannt wurde Jan Rouven 2014 durch seine Show "The New Illusions" auf der Bühne des Tropicana Hotels in Las Vegas. Dort wird er vermutlich – egal wie der Prozess ausgeht – nicht mehr stehen: Bereits am Tag seiner Verhaftung hat das Hotel den Vertrag mit dem Zauberkünstler gekündigt.

Jan Rouven während seiner Show in Las Vegas
ActionPress/ Barry Sweet / Zuma Press
Jan Rouven während seiner Show in Las Vegas