Nadine Warmuth (34) war als Sturm der Liebe-Antagonistin jahrelang für das Spinnen von Intrigen verantwortlich. Bis zu ihrem Serientod vor eineinhalb Jahren war die Schauspielerin in der 9. und 10. Staffel der beliebten Telenovela zu sehen. Anschließend widmete sie sich neben ihren neuen Engagements vor allem ihrem privatem Lieblingsprojekt: Ihrem mittlerweile dreijährigen Sohn. Promiflash traf die Berlinerin und hakte nach, wie sie es schafft, den stressigen Schauspielalltag und das Mama-Sein unter einen Hut zu bekommen.

Nadine Warmuth bei der "55 Jahre Pony Club Kampen"-Gala auf Sylt
Tim Riediger/Getty Images
Nadine Warmuth bei der "55 Jahre Pony Club Kampen"-Gala auf Sylt

Bei den "VIP Pre-Dinner GQ-Awards" in Berlin traf Promiflash die schöne Aktrice, die ausplauderte, inwieweit die Geburt ihres Kindes ihren Alltag verändert hat: "Im Grunde wirklich gar nicht. Bis auf, dass man viel, viel organisierter ist. Ich würde gar nicht sagen, dass mein Leben stressiger geworden ist. Ich bin einfach für mich viel geordneter und plane besser und das hat mir eigentlich selber sehr gut getan. Von daher ich kann das nur empfehlen", schwärmt die schöne Brünette.

Nadine Warmuth beim "Goldene Bild der Frau"-Award in Hamburg
Getty Images/ Andreas Rentz
Nadine Warmuth beim "Goldene Bild der Frau"-Award in Hamburg

Kann sich Nadines Sohn denn bald über ein Brüderchen oder Schwesterchen freuen? "Ich lasse das wirklich ganz spontan auf mich zukommen. [...] Was kommen soll, das kommt. Das war auch beim letzten Mal so und dann sehen wir weiter. Im Moment ist alles schön, so wie es ist", gibt die 34-Jährige preis.

Schauspielerin Nadine Warmuth auf der "Things to Come"-Premiere in Berlin
Pascal Le Segretain/Getty Images
Schauspielerin Nadine Warmuth auf der "Things to Come"-Premiere in Berlin

Auch der ehemalige Soap-Star Isabell Horn (32) darf sich bald über Nachwuchs freuen. Mehr zu ihrem Mama-Glück erfahrt ihr hier: