Wurde ihr diese Naivität wohl zum Verhängnis? Gina-Lisa Lohfink (30) verabschiedete sich gestern zutiefst enttäuscht von ihren Dschungelcamp-Kollegen. Sie konnte sich ihren Exit einfach nicht erklären: Sie hatte ihrer Meinung nach doch nichts falsch gemacht! Als sie im Hotel Versace dann auf ihren Manager traf, öffnete der ihr endlich die Augen über ihren Busch-Buddy Alexander Keen (34).

Selbst mit ihrer letzten Amtshandlung im Dschungelcamp leistete sich Gina-Lisa einen echten Fauxpas: "Ich muss jetzt natürlich meinen Nachfolger für den Teamchef wählen. Da habe ich mich für jemanden entschieden, der immer zu mir gehalten hat und sich nicht verstellt: Honey", hielt sie eine Lobesrede über den Prüfungs-Verweigerer. Der nahm die schmalzigen Worte nur zu gerne an und setzte noch eins drauf. "Ich freue mich auf unsere Freundschaft in Frankfurt. Deine Freunde sind auch meine Freunde. Dazu zähle ich auch Florian", schleimte er sich weiter bei dem It-Girl ein. Gina-Lisas bester Freund aus Deutschland, Florian Wess (36), konnte bei diesen Worten kaum seinen Ohren trauen: "Ich will seine Freundschaft nicht", brachte er seine Abneigung im Dschungeltelefon auf den Punkt.

Erst bei Gina-Lisas Ankunft im Hotel erfuhr die 30-Jährige von ihrem Manager Helmut Werner, wie schlecht Honey beim Publikum ankommt. "Der Typ ist ein absoluter Verlierer. Der hat deinen Namen benutzt, um berühmt zu werden. Keiner mag den. Der spielt alles nur. Durch sein falsches Spiel bist du raus", öffnete er seinem Schützling die Augen. Was sagt ihr zu den Szenen? Nutzt Honey Gina-Lisa wirklich aus? Stimmt im Voting ab!

Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Spielt Honey ein falsches Spiel mit Gina-Lisa?3365 Stimmen
2888
Ja, er nutzt sie nur aus
477
Nein, die beiden mögen sich wirklich


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de