Seit über einem Jahr ist der ehemalige Alarm für Cobra 11-Hottie Tom Beck (38) glücklich liiert. In der gebürtigen Griechin Chryssanthi Kavazi scheint der 38-Jährige seine Traumfrau gefunden zu haben – immerhin denken die Turteltauben schon an gemeinsamen Nachwuchs. Nun plauderte Tom im Gespräch mit Promiflash über kuriose Theorien fürs Liebesleben, die das Babygeschlecht angeblich beeinflussen sollen.

"Ich habe gehört, es hängt auch ein bisschen mit dem Winkel zusammen. Aber ich werde mich da noch mal schlaumachen und dementsprechend zielen", scherzte der Schauspieler im Interview mit Promiflash. Klingt ganz danach, als hätte der Sänger schon einen Wunsch, was das Geschlecht seines ersten Sprösslings angeht. "Nein, gar nicht. Hauptsache, es ist gesund", räumte der Frauenschwarm ein. Fügte aber hinzu: "Oder wie Franz Beckenbauer (71) sagt: 'Hauptsache, der Bub ist gesund!'" Scheint, als würde der "Einstein"-Star, wenn es so weit sein sollte, doch eher auf einen Mini-Tom hoffen.

Übung mit Kids habe das Paar bereits sammeln können: "Wir hatten gerade die Nichten meiner Freundin für eine Woche zu Besuch", erzählte Tom weiter gegenüber Promiflash. Und die Voraussetzungen seien schon mal nicht schlecht: "Ich kann ganz gut mit Kindern", verriet der "Vaterfreuden"-Darsteller.

Wie Tom seinen drohenden Schulverweis knapp verhindern konnte, erfahrt ihr im Video.

Tom Beck und seine Freundin Chryssanthi bei "Der Deutsche Filmpreis 2016" in DüsseldorfMathis Wienand/Getty Images
Tom Beck und seine Freundin Chryssanthi bei "Der Deutsche Filmpreis 2016" in Düsseldorf
Tom Beck und Chryssanthi Kavazi beim ECHOWENN
Tom Beck und Chryssanthi Kavazi beim ECHO
Tom Beck und seine Freundin Chryssanthi beim Münchner Film Festival 2015Hannes Magerstaedt/Getty Images
Tom Beck und seine Freundin Chryssanthi beim Münchner Film Festival 2015
Skurrile Sex-Theorien für Babyplanung: Tom Beck packt aus!Mathis Wienand/Getty Images


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de