Nach dem Umschlag-Skandal bei den diesjährigen Oscars kommt es für den Wirtschaftsprüfer Brian Cullinan (57) und seine Kollegin Martha Ruiz richtig dicke. Von der Film-Akademie haben sie gestern ein Verbot für die zukünftigen Preisverleihungen bekommen und wurden von ihren Pflichten als Umschlag-Überreicher entbunden. Damit aber nicht genug: Brian und Martha haben jetzt auch noch Sicherheitsschutz bekommen!

Die beiden sollen nämlich um ihr Leben fürchten. Nach dem Chaos, das sie am Sonntagabend angerichtet hatten, haben sie Morddrohungen erhalten. Deshalb sollen ihre Chefs Brian und Martha Bodyguards an die Seite gestellt haben, berichtete eine Quelle TMZ, die dem Unternehmen PricewaterhouseCoopers (PwC) nahe steht. PwC ist der Arbeitgeber der beiden Umschlagverwechsler. Die Sicherheitskräfte sollen nicht nur die zwei Unglücksraben, sondern auch deren Familien beschützen.

Nach dem Oscar-Debakel hagelte es via Social Media besonders viel Kritik für den 57-Jährigen, der den falschen Umschlag an die Laudatoren Warren Beatty (79) und Faye Dunaway (76) ausgehändigt hatte. Ein Nutzer bei Twitter ging sogar unter die Gürtellinie und schrieb: "Ich hoffe, du wirst gefeuert und bekommst Krebs."

Im Video erfahrt ihr, warum man Oscar-Gewinnerin Emma Stone (28) nur lieben kann:

Martha Ruiz und Brian Cullinan bei den Oscars 2017David Fisher/REX/Shutterstock/ActionPress
Martha Ruiz und Brian Cullinan bei den Oscars 2017
Warren Beatty, Jordan Horowitz, Brian Cullinan und Jimmy Kimmel (v.l.) bei den Oscars 2017Kevin Winter/Getty Images
Warren Beatty, Jordan Horowitz, Brian Cullinan und Jimmy Kimmel (v.l.) bei den Oscars 2017
Brian Cullinan (l.) und Ben Affleck (r.) bei den Oscars 2017H. Walker/REX/Shutterstock/ActionPress
Brian Cullinan (l.) und Ben Affleck (r.) bei den Oscars 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de