Brian Cullinan sorgte für einen der wohl größten Aufreger, den es in der Geschichte der Oscars seit Langem gegeben hat. Er hatte am Sonntagabend versehentlich einen falschen Umschlag an die Laudatoren Warren Beatty (79) und Faye Dunaway (76) weitergegeben, die daraufhin den falschen Streifen in der Kategorie Bester Film ausriefen. Der Patzer hat nun Konsequenzen für den Wirtschaftsprüfer von PwC.

Brian darf in Zukunft nicht mehr an der wichtigsten Preisverleihung Hollywoods teilnehmen. Seine Kollegin Martha Ruiz, die mit ihm hinter der Bühne mit der Verteilung der Umschläge betreut war, wird ebenfalls kein weiteres Mal bei den Oscars dabei sein. Das wurde jetzt von der Academy of Motion Pictures entschieden, bestätigte eine Sprecherin der Deutschen Presseagentur.

Damit nimmt die Oscar-Teilnahme für den Pechvogel ein jähes Ende. Seit vier Jahren hatte Brian die ehrenvolle Aufgabe, die Umschläge mit den Gewinnern an die Laudatoren auszuhändigen. Findet ihr die Entscheidung der Oscar-Academy gerechtfertigt oder total übertrieben? Stimmt in unserer Umfrage ab!

Die Darsteller von "Moonlight" waren am Sonntagabend trotz der Panne total in Feierlaune. Mehr dazu erfahrt ihr im Video:

Cast von "La La Land" auf der Bühne bei der Oscarverleihung 2017Kevin Winter/Getty Images
Cast von "La La Land" auf der Bühne bei der Oscarverleihung 2017
Martha Ruiz und Brian Cullinan bei den Oscars 2015Mark Ralston/AFP/Getty Images
Martha Ruiz und Brian Cullinan bei den Oscars 2015
Brian Cullinan und Moderator Neil Patrick Harris (v.l.) bei der Oscarverleihung 2015Kevin Winter/Getty Images
Brian Cullinan und Moderator Neil Patrick Harris (v.l.) bei der Oscarverleihung 2015
Was haltet ihr von der Entscheidung der Oscar-Academy, Brian Cullinan von den zukünftigen Verleihungen auszuschließen?2649 Stimmen
704
Total richtig so, das ist die richtige Konsequenz nach dem Fiasko!
1945
Das ist mehr als übertrieben, so ein Fehler kann einfach passieren!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de