Sie galten als absolute Favoriten bei Let's Dance, doch mittlerweile hagelt es von der Jury immer häufiger Kritik. In der letzten Show konnten Ekaterina Leonova (30) und Gil Ofarim (34) "nur" 27 Punkte ergattern. Im Promiflash-Interview erklärte das Tanzpaar jetzt, dass sie für die Abzüge gar nichts konnten!

"Kritisiert wurden wir für die Musik, für die wir aber nichts können, die suchen wir uns nicht aus. Und für die Frisur, die ich mir nicht selbst gemacht habe", erzählte Gil gegenüber Promiflash. Tatsächlich lag in der Song-Auswahl eine besondere Schwierigkeit, wie Ekaterina erklärte: "Es war ein bisschen schwer mit der Musik, die ist eigentlich zu langsam für die Samba. Können wir aber nichts für." Weiterer Kritikpunkt waren Gils offene Haare. Die Jury wünschte sich eine geschlossene Frisur bei einem lateinamerikanischen Tanz. Das Tanzpaar versuchte trotzdem, die Kritik sportlich zu nehmen.

"Nicht jeder Tanz kann 30 Punkte sein. Man muss nicht das Ziel haben, 30 Punkte zu haben. Man muss das Ziel haben, die beste Performance zu machen und einfach stolz darauf sein, was man gemacht hat. Neues Spiel, neues Glück.", fasste die Profitänzerin ihre Gedanken zusammen. Findet ihr die Jury-Bewertung unfair? Stimmt ab!

Welches Malheur Kontrahent Maximilian Arland (36) beim Training passierte, seht ihr im Video:

Die "Let's Dance"-JuryAndreas Rentz / Staff / Getty Images
Die "Let's Dance"-Jury
Let's Dance-Kandidat Gil OfarimAndreas Rentz / Staff / Getty Images
Let's Dance-Kandidat Gil Ofarim
Ekaterina Leonova und Gil Ofarim, Let's Dance-TanzpaarAndreas Rentz / Staff / Getty Images
Ekaterina Leonova und Gil Ofarim, Let's Dance-Tanzpaar
Ist es unfair, dass Team GilKat Punkte abgezogen wurden, obwohl sie nichts für die Fehler konnten?5024 Stimmen
4084
Ja total!
940
Nein, es geht um die gesamte Performance!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de