Im Jahr 2009 gab es für Collien Ulmen-Fernandes (35) richtig Ärger. Im Rahmen einer Pressekonferenz auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin hatte sie Lady GaGa (31) mit einer ziemlich pikanten Frage brüskiert, die ließ Collien daraufhin rausschmeißen und mit einem Hausverbot belegen. Bei Grill den Henssler erklärte die Moderatorin jetzt den Eklat.

Lady Gaga bei den 59. Grammy Awards in Los Angeles 2017
Mark Ralston / AFP / Getty Images
Lady Gaga bei den 59. Grammy Awards in Los Angeles 2017

Schon fast acht Jahre ist der Skandal her! Collien fragte Lady GaGa, ob sie einen Penis habe. Zu viel für die Sängerin, die entsprechend reagierte. In der Promi-Kochshow von Steffen Henssler (44) erzählte Collien nun im Gespräch mit Ruth Moschner (41), warum sie die pikante Frage überhaupt stellte: "An dem Tag vorher stieg sie in Paris vom Moped und da baumelte was!" Lady GaGa fand die Frage der 35-Jährigen aber gar nicht witzig: "Das Ende der Geschichte: Ich stand vor der Tür. Ich war total irritiert. Ihre Mangerin packte mich an und zerrte mich raus. Bodyguards stellten sicher, dass ich raus bin."

Steffen Henssler, Max Giesinger, Collien Ulmen-Fernandes und Sami Slimani
VOX / Frank W. Hempel
Steffen Henssler, Max Giesinger, Collien Ulmen-Fernandes und Sami Slimani

Eine ziemlich harsche Reaktion, die Collien mittlerweile aber schmunzeln lässt, wie ihr Auftritt bei "Grill den Henssler" vermuten lässt. Vor Provokation hat die ehemalige VIVA-Moderatorin aber nach wie vor keine Angst. Das brachte ihr im vergangenen Jahr auch den Hass von hartgesottenen Justin Bieber-Fans ein.

Collien Ulmen-Fernandes, Moderatorin
Hannes Magerstaedt/Getty Images
Collien Ulmen-Fernandes, Moderatorin