Trauer um eine Mode-Ikone! Carla Fendi leitete seit den 60er Jahren mit ihren vier Schwestern das Fasion-Imperium ihrer Eltern. Seit Längerem war die Unternehmerin offenbar schwer krank. Nun starb sie im Alter von 80 Jahren in Rom.

Carla Fendi in Venedig
Pascal Le Segretain/Getty Images
Carla Fendi in Venedig

Die traurige Meldung gab das Unternehmen gegenüber dpa bekannt. "Für uns alle war sie eine Quelle der Inspiration", hieß es im offiziellen Statement. Jede der fünf Fendi-Geschwister Carla, Anna, Paola, Franca und Alda übernahm 1964 einen leitenden Posten in der Mode-Firma. Carla koordinierte hauptsächlich die Geschäftsführung, kümmerte sich aber auch um die Bereiche Verkauf und Produktion.

Carla Fendi mit ihren Schwestern Paola, Franca und Anna
Ernesto Ruscio/Getty Images
Carla Fendi mit ihren Schwestern Paola, Franca und Anna

Als Pionierinnen der Mode und Eleganz wurden die Fendi-Damen schon damals betitelt. Das Fashion-Haus stieg schnell zu einer internationalen Größe auf. Bereits in den 60er Jahren arbeitete man mit Stardesigner Karl Lagerfeld (83) zusammen. Als Pelz in den 90ern mehr und mehr als politisch unkorrekt galt, stürzte das auch Fendi in eine Krise. Zudem hatten sie große Probleme mit Fälschungen. Doch die Geschwister ließen sich nicht beirren und konnten mit neuen Investoren ihrem Unternehmen zu neuen Erfolgen verhelfen.

Karl Lagerfeld, Helene und Bernhard Arnault, Carla Fendi und Silvia Fendi
Exceptions/ActionPress
Karl Lagerfeld, Helene und Bernhard Arnault, Carla Fendi und Silvia Fendi