Erst im Januar musste Kay One (32) Abschied von seinem guten Freund Manu Wahl nehmen. Dieser starb bei einem tragischen Autounfall, nachdem eine Geisterfahrerin in den Wagen des Kumpels gerast war. Darum setzt sich der Rapper jetzt für mehr Sicherheit im Verkehr ein.

"Sein Tod soll nicht umsonst gewesen sein: Deshalb engagiere ich mich ab sofort für mehr Verkehrssicherheit. Das bin ich meinem Freund Manuel schuldig", verkündete der 32-Jährige auf Instagram. Deswegen habe er sich mit dem CDU-Politiker Wolfgang Bosbach (65) getroffen. "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit!", bedankte er sich zusätzlich bei Staatssekretärin Dorothee Bär und Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt. Er selbst wolle bestimmt kein Politiker werden, sondern seinen Bekanntheitsgrad für etwas wirklich Gutes und sehr Wichtiges ausnutzen, meinte er.

"Es werden große Dinge auf euch zukommen, die mit der Verkehrssicherheit und Aufklärung für die jungen Fahrer zu tun haben werden", versicherte er. Sein Freund wäre bestimmt sehr stolz auf ihn! Was für Maßnahmen der Musiker genau durchsetzen möchte, ist noch nicht bekannt.

Kay One in KölnUta Konopka/WENN.com
Kay One in Köln
Rapper Kay OneInstagram / princekayone
Rapper Kay One
Kay OnePrincekayone GmbH
Kay One


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de