Er war mit den großen Action-Helden der 80er auf Du und Du, spielte in Pornos, musste seine Politik-Laufbahn aufgrund rassistischer Äußerungen beenden: Schauspieler Sonny Landham (✝76) blickte auf ein bewegtes und kontroverses Leben zurück. Jetzt starb der "Predator"-Star mit 76 Jahren an Herzversagen.

Seine Schwester Dawn Boehler bestätigte, dass er am Donnerstag in einem Krankenhaus in Kentucky aus dem Leben schied. Der Schauspieler, der Wurzeln unter den amerikanischen Ureinwohnern hat, hinterlässt Sohn William und Tochter Priscilla. Schon in jungen Jahren fiel Sonny auf – und das nicht gerade positiv. Er wurde unehrenhaft aus der Armee entlassen. Danach strebte er eine Karriere als Porno-Star an, wechselte 1979 aber nach Hollywood.

Ausgerechnet in einem umstrittenen Bandenkriegsfilm übernahm er seine erste Rolle. An der Seite von Action-Helden wie Arnold Schwarzenegger (70) und Sylvester Stallone (71) wurde er zu einem bekannten Leinwand-Gesicht der 80er Jahre. Unter anderem spielte er in "Nur 48 Stunden" und "Predator". In späteren Jahren machte er vor allem mit Negativ-Schlagzeilen von sich reden: 1998 bis 2001 verbrachte er drei Jahre hinter schwedischen Gardinen. Er soll seine Ehefrau belästigt haben. 2006 verlor er beide Beine bei einem Autounfall. Außerdem musste er seine Kandidatur für den U.S. Senat zurückziehen, da er öffentlich den Völkermord an Arabern forderte.

Arnold Schwarzenegger und Sonny Landham in "Predator" 1987Everett Collection / actionpress
Arnold Schwarzenegger und Sonny Landham in "Predator" 1987
Sylvester Stallone und Sonny Landham in "Lock Up" 1989Everett Collection / actionpress
Sylvester Stallone und Sonny Landham in "Lock Up" 1989
Sylvester Stallone und Sonny LandhamEverett Collection / actionpress
Sylvester Stallone und Sonny Landham


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de