Da hat wohl jemand Rot gesehen! Während eines Wahlkampfauftritts in Heidelberg wurde Angela Merkel (63) zum Opfer einer Wurfattacke. Zwei Unbekannte beschmissen die CDU-Vorsitzende mit Tomaten!

Während der Rede von Partei-Kollege Karl Lamers flog das erste rote Wurfgeschoss auf die Bühne. Bis auf ein paar Spritzer auf Hüfthöhe blieb die Kanzlerin unversehrt – und selbst die waren kaum zu sehen. Mit ihrer knallroten Jacke war Angela Merkel nämlich perfekt gegen die Gemüseattacke gewappnet. Die Journalistin neben ihr hatte da weniger Glück. Auf ihrer weißen Bluse waren die roten Flecken deutlich zu sehen. Wie Heidelberg 24.de berichtete, reagierte die mächtigste Frau Deutschlands gefasst auf die fiese Aktion und reichte ihrer Sitznachbarin gelassen ein Taschentuch. Laut Polizeiaussage soll sogar noch ein weiterer Tomaten-Torpedo geflogen sein, der allerdings völlig sein Ziel verfehlte.

Im Netz wird die misslungene Aktion zur Lachnummer: "Frechheit. Was soll man denn mit 'ner Tomate ohne Zwiebel anfangen?" oder "Zumindest sieht man keine Flecken...", lauten zwei der belustigten Kommentare auf Facebook. Auch tröstende Worte für die Kanzlerin sind dabei: "Bleib ruhig Angela, Rot ist Liebe!" Wie beurteilt ihr die Nummer? Stimmt ab!

Angela Merkel bei der Bundespressekonferenz im August 2017 in BerlinGetty Images / Sean Gallup
Angela Merkel bei der Bundespressekonferenz im August 2017 in Berlin
Angela Merkel bei der Ankunft zur Bundespressekonferenz im August 2017 in BerlinSean Gallup
Angela Merkel bei der Ankunft zur Bundespressekonferenz im August 2017 in Berlin
Angela Merkel auf der Bundespressekonferenz im August 2017 in BerlinSean Gallup
Angela Merkel auf der Bundespressekonferenz im August 2017 in Berlin
Was haltet ihr von der Aktion?351 Stimmen
46
Dümmer geht's wirklich nicht! Wer wirft denn mit Tomaten auf jemanden, der einen roten Blazer trägt?!
243
Es war einfach nur respektlos!
62
Ich finde es ehrlich gesagt ganz lustig.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de